:: Startseite ............................................ :: Historie ............................................ :: Unsere Kirche ............................................ :: Hl. Agnes ............................................ :: Gottesdienste ............................................ :: Beichtgelegenheit ............................................ :: Sakramentenspendung ............................................ :: Gemeindeleben ............................................ :: Kontakt / Impressum ............................................ :: St. Martin Barsbüttel ............................................ :: Erzbistum Hamburg ............................................ :: SKFvorOrt©
Copyright Dezember 2010 katholische Kirchengemeinde St. Agnes - Tonndorf
Gezeichnet: G. Jakubik
SPRUCH DES MONATS ........................................ "Singet dem Herrn ein neues Lied, singt dem Herrn, alle Lande. Hoheit und Pracht sin vor seinem Angesicht, Macht und Glanz in seinem Heiligtum. Ps 96 (95) 1.6 ....................................... DOWNLOADBEREICH > Vermeldungen > Gottesdienstordnung > Messdiener > Lektoren > Kommunionhelfer > Aktuelles > Firmkurs > Pfarrbrief
AUS DEM GEMEINDELEBEN ////////////////////////////////////////////
Einführung unseres neuen Pfarrers und Pfarradministrators Felix Evers am 17.2.2019 in St. Agnes
Nun haben wir uns kennengelernt, unser neuer Pfarrer bzw. Pfarradministrator Felix Evers und die Gemeinde St. Agnes! In der feierlichen Messe, bei der auch seine Mutter anwesend war, wurde Pfarrer Evers von Christian Sommer im Namen der Gemeinde begrüßt. Musikalisch haben Christian, Lindsay und Kacper die Messe bereichert und die Messdiener umgaben den Altar während der Wandlung sehr würdevoll mit Kerzen. Nach der Messe wurden alle zu einem Glas Sekt, Würstchen und Käsespießen auf ein erstes Kennenlerngespräch bei schönstem Frühlingswetter eingeladen. Allen Beteiligten und fleissigen Helfern ein herzliches Dankeschön!
Weltgebetstag
Frauen aus Slowenien, einem der kleinsten und jüngsten Länder der EU mit nur wenig mehr Einwohnern, als ganz Hamburg hat (!), haben diesmal den Gottesdienst vorbereitet, der am 1. März so in vielen Ländern der Welt gefeiert wurde und uns Christen miteinander weltweit verbindet. Wir durften dabei Gastgeber sein und an alle die Einladung aussprechen "Kommt, alles ist bereit!". Und so haben wir kräftig gefeiert: Mit einer schwungvollen Polka zu Beginn, wunderschöner Musik durch ein buntes Orchester von den kleinsten Flötenkindern über Violinen, Gitarren, Percussion, etc. bis zu vielen schönen Liedern, mit Gebeten, einem Evangelium, zu dem wir aus ungewohnter Perspektive Gedankenanregungen bekommen haben, Berichten von Frauen aus Slowenien über ihre Lebenssituation, und vielem mehr. Nach dem Gottesdienst hieß es dann „es ist noch Platz!‘ und im Gemeindesaal konnten alle Hungrigen sich dann noch durch die slowenische Küche mit leckerem Bohnen-Sauerkraut- oder Buchweizen-Eintopf und Kuchen probieren und einen fröhlichen ökumenischen Austausch pflegen. Wir freuen uns schon auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr in der Christus-Kirche!!!!
Treffpunkt Glaube am 23.3.2019
Das war diesmal wirklich ein "Aufbruch zur Lebendigkeit"!!! Parallel zur Natur draußen, die gerade überall zu neuem Leben grünt und sprießt, haben wir uns auf ganz unterschiedliche Weisen aufgemacht, um aus unserer Bequemlichkeit, unserer Erstarrung oder unserem "Gefängnis" aufzubrechen zu neuem Leben, das Gott für uns will. So wie Jesus zu dem Gelähmten sagt: "Komm, steh auf!" So haben wir nicht nur selbst "mitreißende" Lieder gesungen, sondern auch erfahren, wie die ersten Christen begonnen haben, ihr Gebet zu vertonen und bis heute viele Popgruppen z.B. biblische Psalmen musikalisch darstellen. Wir haben uns raus in den Stadtteil auf Entdeckungstour begeben und wurden sehr überrascht, welch einen schönen buddhistischen Tempel mit sehr gastfreundlichen Mönchen wir in Tonndorf haben: (> Zur Facebookseite des buddhistischen Tempels!) (> Zur Website >hier< klicken!) -- Einige Kinder waren in einem "Escape-Room" gefangen und mussten durch gemeinsames Lösen von biblischen Rätseln den Schlüssel zur Freiheit finden. Und eine weitere Gruppe hat sich darin versucht, aus dem Gefängnis der eigenen Ver-/Beurteilung anderer Menschen herauszufinden und sich die Gefühle, die in einer bestimmten Situation entstehen, genau anzugucken. Das ist der Anfang der Versöhnung! Da wir alle so gut in Bewegung waren, war auch unserer Abschlussgottesdienst nicht wie gewohnt "stationär", sondern diesmal "ambulant". Es endete mit einer kunterbunten Primelpflanzung, die alle Kirchgänger künftig bewundern können!
Ab heute bis Palmsonntag, verkaufen unsere Messdiener selbstgefertigte Grußkarten hinten am Ausgang der Kirche. Der Reinerlös ist für die Messdienerkasse. Die Messdiener wollen eine Freizeit davon mitfinanzieren.
Messdienerverkaufsstand
Palmsonntag
Am Palmsonntag versammelten sich die Besucher vor der heiligenMesse auf dem Kirchplatz und erhielten zum Einzug die Buchsbaumzweige. Kinder hatten am Donnerstag Stöcke mit Buchsbaumzweigen und bunten Papierstreifen geschmückt. Pfarrer Elsner begrüßte die anwesende Gemeinde. Nach der Segnung der Zweige zogen die Gläubigen mit Hosannajubel in in die Kirche ein, wo der Gottesdienst fortgesetzt wurde.